• Snup nasal spray a 0.1% nasal spray, 10 ml

use the information to: Snup nasal spray a 0.1% nasal spray, 10 ml

Important Notes (Mandatory Information):

Snup Nasal Spray 0,1 % Nasal Spray, Solution
Active Ingredient: Xylometazoline hydrochloride. Areas of application: swelling of the Nasal mucosa in colds, attacks of occurring A runny nose (Rhinitis vasomotorica), allergic rhinitis (Allergic Rhinitis), and to facilitate secretion drainage in Inflammation of the sinuses and catarrh of the Tube middle ear in conjunction with a cold.

To be the risks and side effects read the leaflet and ask your doctor or pharmacist.


LEAFLET: INFORMATION FOR THE USER,

Snup Nasal Spray 0,1 % Nasal Spray, Solution
For use in adults and school children
Active Ingredient: Xylometazoline Hydrochloride

Read all of this leaflet carefully because it contains important information for you. This medicine is available without a prescription. The best possible To achieve treatment success, according to have to Snup, however, rule be applied.
  • to Lift the package leaflet. You might like these later read again.
  • ask your pharmacist if you need more information or need advice.
  • If their disease worsens or after at the latest 7 days there is no improvement, you need to a definitely Doctor.
  • If one of the listed side effects gets serious, compromised or you notice any side effects not in this use of the information given, please inform Your doctor or pharmacist.

This leaflet includes: -
  1. WHAT IS SNUP AND WHAT IT IS USED FOR?
  2. WHAT YOU NEED TO CONSIDER PRIOR TO THE APPLICATION OF SNUP?
  3. AS SNUP IS TO APPLY?
  4. WHAT SIDE EFFECTS ARE POSSIBLE?
  5. AS SNUP STORE?
  6. FOR MORE INFORMATION

1. WHAT SNUP IS AND WHAT IT IS USED FOR?

Snup is a means for application in the nose (Rhinologikum) and contains the Alpha-sympathomimetic Xylometazoline. Xylometazoline has vasoconstrictive properties, and therefore causes a Mucosa swelling.
Snup is applied:
  • to swelling of the nasal mucosa in rhinitis, attack way, occurrence of a runny nose (Rhinitis vasomotorica), allergic rhinitis (allergic Rhinitis)
  • to facilitate secretion drainage in inflammation of the Sinuses and catarrh of the tube and middle ear in Connection with a runny nose.

Snup is intended for adults and school children.

2. WHAT YOU NEED TO CONSIDER PRIOR TO THE APPLICATION OF SNUP?

Snup must NOT be applied:
  • if you are hypersensitive (allergic) to Xylometazoline hydrochloride or any of the other ingredients of Snup are
  • in the case of a specific Form of chronic sniffing (Rhinitis sicca)
  • in state after surgical removal of the pineal gland by the nose (TRANS-sphenoidale Hypophysectomy) or other operational Interventions that place the brain, skin
  • of children under 6 years of age.

Take special care with the application of Snup is required:
There are individual reports of serious side-effects (in particular, Respiratory arrest) at the recommended dose. Dose overruns are to be avoided. In the case of the the following diseases and situations you may Snup only Consultation with your doctor, and apply:
  • if you are using monoamine oxidase inhibitors (MAO inhibitors) and other potentially blood can be treated pressure-enhancing drugs
  • in the case of an increased intraocular pressure, and in particular Angle-closure glaucoma
  • severe cardiovascular disease (e.g. coronary Heart disease) and high blood pressure (hypertension)
  • Tumor of the adrenal gland (pheochromocytoma)
  • metabolic disorders, such as Overactive thyroid gland (Hyperthyroidism), and Diabetes (Diabetes mellitus)
  • Metabolic Disease Porphyria
  • prostate enlargement.

The duration of the use of mucous membrane decongestant runny nose resources can lead to chronic swelling and, eventually, to the loss of of the nasal mucous membrane. At least a portion of the To maintain nasal breathing is maintained, should the hole Snup on a nose and after the disappearance of the complaints on the other side sold be.

Children:
Snup should not be used in children under 6 years of age.

In the case of application of Snup, with other medicines,:
Please inform your doctor or pharmacist if you have any other Medicines or have recently applied have to apply, even if it is non-prescription medicines. In the case of the simultaneous application of Snup and certain mood-lifting effects from the medication (MAO inhibitors Tranylcypromine type, or tricyclic antidepressants) as well as blood pressure-enhancing drugs, can by effects Heart Circulation an increase in blood pressure may occur. Please note that this information is also for recently applied to medicine can apply.

Pregnancy and breast-feeding:
Ask before use of any medicines with your doctor or pharmacist for advice. Since the security of an application by Snup in pregnancy and lactation is not sufficiently occupied, you may take Snup only on the advice of your physician and only after this carried out a careful Benefit/risk assessment has. During pregnancy and lactation, the recommended may Dosage should not be exceeded, since an Overdose Blood supply to the unborn child, impair or Milk production may decrease.

Ability to drive and Use machines:
When used as intended, no adverse effects are to expect.

3. HOW IS SNUP APPLY?
Contact Snup always exactly according to the instructions in this Leaflet to. Please ask your doctor or pharmacist if you are not quite sure. Recommended Dosage and application times do not exceed. If the doctor does not otherwise prescribed, is in adults and school children as required up to 3 times a day, one spray of Snup in each nostril introduced.

Type of application:
Snup is intended for nasal application.

Duration of application:
Snup must not be maintained longer than 7 days, unless on the order of a physician. Re-application should only a break of several days. The application for chronic rhinitis may because of the risk of Loss Nasal mucous membrane only be done under medical supervision. Please talk with your doctor, if you have the impression that the Effect of Snup is too strong or too weak.

If you apply a larger amount of Snup, as you should:
Tell your doctor immediately. Poisoning can significant Overdose or accidental Taking of the Medicine occur. The clinical picture of poisoning with Snup can be confusing, because phases of Stimulation with Phases of a suppression of the Central nervous system and the Cardiovascular system may alternate. Especially in children it comes with to Overdose frequently to the Central nervous effects Convulsions and coma, slow heartbeat, respiratory arrest, and a Increase in blood pressure that is to be replaced by a drop in blood pressure can. Symptoms of Stimulation of the Central nervous system Anxiety, excitation, hallucinations, and convulsions. Symptoms as a result of the inhibition of the Central nervous system degradation are the body temperature, lethargy, drowsiness, and coma.

The following symptoms can occur:
Pupillary Constriction (Miosis), Dilation Of Pupils (Mydriasis), As a result of sweating, fever, pallor, bluish discoloration of the skin the decrease of the oxygen content in the blood (cyanosis), Nausea and Vomiting, too rapid / slow heart beat, irregular Heartbeat, Heart Stillstand, heart palpitations, increase or decrease blood pressure, pulmonary edema (water accumulation in the lungs), Respiratory depression (shallow, slow breathing) and respiratory arrest (Apnea), psychogenic disorders. In the case of poisoning, a doctor is immediately to inform, Monitoring, and therapy in the hospital are necessary.

If you have the application of Snup forget:
Do not apply a double dose to make up for the previous Application have to forget, but to continue with the application according to the dosing instructions.

If you have any further questions on the use of the medicinal product, ask your doctor and pharmacist.

4. WHAT SIDE EFFECTS ARE POSSIBLE?

Like all medicines, Snup can have side effects, but not everybody gets them. In the evaluation of Side effects are usually information the following Frequency based on:
In the Frequency to side effects the following categories are used:
Very common: more than 1 user in 10
common: 1 to 10 users in 100
Uncommon: 1 to 10 users in 1 000
Rare: 1 to 10 users in 10 000
uncommon: less than 1 user in 10 000
Not known: frequency on the basis of the available data is not predict.


Heart disease,:
Rare: palpitations, accelerated heart activity (tachycardia).
Very rare: heart rhythm disorders.

Diseases of the nervous system,:
Very rare: headache, convulsions (especially in children).

Respiratory, Thoracic and mediastinal disorders:
Common: Burning and dryness of the nasal mucosa, Sneezing. Occasionally: After the disappearance of the effect of a stronger sense of a "clogged" nose (increased mucus, swelling of the skin), bleeding from the nose. Very rare: respiratory arrest of state (reported in application Xylometazoline in young infants and newborns).

Vascular disorders:
Rare: Increase In Blood Pressure.

General disorders and Administration site conditions:
Very rare: fatigue (drowsiness, sedation).

Immune system disorders:
Uncommon: Hypersensitivity Reactions (Skin Rash, Itching, swelling of skin and mucosa).

Psychiatric Disorders:
Very rare: agitation, insomnia, hallucinations (primarily in the case of children).

Reporting of side effects,:
If you notice side effects, contact your doctor or pharmacist. This also applies to effects, not in this use of information are specified. You can Side effects also directly view:

The Federal Institute for drugs and medical products
Dept. Pharmacovigilance
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn,
Website: www.bfarm.de

By reporting side effects you can help more information about the safety of this medicinal product for the Be given to it.

5. HOW IS SNUP STORE?

Medicines out of reach of children. For this Medicinal product no special storage conditions required. You may not the the drug, according to the Carton and the expiry date not more apply. Shelf-life after Opening of container. The Shelf-life after first Opening the container is 12 Months.
Medicines should not waste water or household waste be disposed of. Ask your pharmacist how the medicines to not dispose of, if you need it. This Measure helps to protect the environment.

6. FOR MORE INFORMATION,

What Snup contains:
The active ingredient is Xylometazoline hydrochloride. 1 ml of nasal spray, Solution contains 1 mg of Xylometazoline hydrochloride. 1 spray (approx. 0.09 ml of solution) containing 0.09 mg of Xylometazoline hydrochloride. The other ingredients are
Potassium Dihydrogen Phosphate, Sea Water, Purified Water.

As Snup looks like and contents of the pack:
Clear, colourless solution. Snup nasal spray 0.1% in packs with 10 ml and 15 ml nasal spray, solution available.

Pharmaceutical entrepreneurs:
STADA GmbH,
STADA road 2-18
61118 Bad Vilbel
Phone: 06101 603-0
Fax: 06101 603-259
Internet: www.Stada.de

Manufacturer:
STADA medicines AG
STADA road 2-18
61118 Bad Vilbel

This leaflet was last revised in January 2014.

Source: information leaflet,
Stand: 12/2014

To risks and side effects read the package insert and ask your doctor or pharmacist.

Gebrauchsinformationen zum: Snup Schnupfenspray 0,1% Nasenspray, 10 ml

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Snup Schnupfenspray 0,1 % Nasenspray, Lösung
Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica) und zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündung der Nasennebenhöhlen sowie bei Katarrh des Tubenmittelohrs in Verbindung mit Schnupfen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Snup Schnupfenspray 0,1 % Nasenspray, Lösung
Zur Anwendung bei Erwachsenen und Schulkindern
Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Snup jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder nach spätestens 7 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST SNUP UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SNUP BEACHTEN?
  3. WIE IST SNUP ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST SNUP AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST SNUP UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Snup ist ein Mittel zur Anwendung in der Nase (Rhinologikum) und enthält das Alpha-Sympathomimetikum Xylometazolin. Xylometazolin hat gefäßverengende Eigenschaften und bewirkt dadurch eine Schleimhautabschwellung.
Snup wird angewendet:
  • zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica)
  • zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündung der Nasennebenhöhlen sowie bei Katarrh des Tubenmittelohrs in Verbindung mit Schnupfen.

Snup ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SNUP BEACHTEN?

Snup darf NICHT angewendet werden:
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Xylometazolinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile von Snup sind
  • bei einer bestimmten Form eines chronischen Schnupfens (Rhinitis sicca)
  • bei Zustand nach operativer Entfernung der Zirbeldrüse durch die Nase (transsphenoidale Hypophysektomie) oder anderen operativen Eingriffen, die die Hirnhaut freilegen
  • von Kindern unter 6 Jahren.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Snup ist erforderlich:
Es gibt einzelne Berichte zu schweren Nebenwirkungen (insbesondere Atemstillstand) bei Anwendung der empfohlenen Dosis. Dosisüberschreitungen sind unbedingt zu vermeiden. Bei den folgenden Erkrankungen und Situationen dürfen Sie Snup nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden:
  • wenn Sie mit Monoaminoxidase–Hemmern (MAO–Hemmern) und anderen potentiell blutdrucksteigernden Arzneimitteln behandelt werden
  • bei einem erhöhten Augeninnendruck, insbesondere Engwinkelglaukom
  • schweren Herz–Kreislauferkrankungen (z.B. koronare Herzkrankheit) und Bluthochdruck (Hypertonie)
  • Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom)
  • Stoffwechselstörungen, wie z.B. Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) und Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Stoffwechselerkrankung Porphyrie
  • Prostatavergrößerung.

Der Dauergebrauch von schleimhautabschwellenden Schnupfenmitteln kann zu einer chronischen Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen. Um wenigstens einen Teil der Nasenatmung aufrecht zu halten, sollte Snup erst an einem Nasenloch und nach Abklingen der Beschwerden auf der anderen Seite abgesetzt werden.

Kinder:
Snup darf nicht angewendet werden bei Kindern unter 6 Jahren.

Bei Anwendung von Snup mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bei gleichzeitiger Anwendung von Snup und bestimmten stimmungsaufhellenden Arzneimitteln (MAO-Hemmer vom Tranylcypromin-Typ oder tricyclische Antidepressiva) sowie blutdrucksteigernden Arzneimitteln kann durch Wirkungen auf Herzund Kreislauffunktionen eine Erhöhung des Blutdrucks auftreten. Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Da die Sicherheit einer Anwendung von Snup in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht ausreichend belegt ist, dürfen Sie Snup nur auf Anraten Ihres Arztes einnehmen und nur nachdem dieser eine sorgfältige Nutzen/Risiko-Abwägung vorgenommen hat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf die empfohlene Dosierung nicht überschritten werden, da eine Überdosierung die Blutversorgung des ungeborenen Kindes beeinträchtigen oder die Milchproduktion vermindern kann.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.

3. WIE IST SNUP ANZUWENDEN?
Wenden Sie Snup immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Empfohlene Dosierung und Anwendungszeiten nicht überschreiten. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird bei Erwachsenen und Schulkindern nach Bedarf bis zu 3-mal täglich je ein Sprühstoß Snup in jede Nasenöffnung eingebracht.

Art der Anwendung:
Snup ist für die nasale Anwendung bestimmt.

Dauer der Anwendung:
Snup darf nicht länger als 7 Tage angewendet werden, es sei denn auf ärztliche Anordnung. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen der Gefahr des Schwundes der Nasenschleimhaut nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Snup zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Snup angewendet haben, als Sie sollten:
Informieren Sie umgehend Ihren Arzt. Vergiftungen können durch erhebliche Überdosierung oder durch versehentliches Einnehmen des Arzneimittels auftreten. Das klinische Bild einer Vergiftung mit Snup kann verwirrend sein, da sich Phasen der Stimulation mit Phasen einer Unterdrückung des Zentralen Nervensystems und des Herz-Kreislauf-Systems abwechseln können. Besonders bei Kindern kommt es nach Überdosierung häufig zu zentralnervösen Effekten mit Krämpfen und Koma, langsamem Herzschlag, Atemstillstand sowie einer Erhöhung des Blutdruckes, der von Blutdruckabfall abgelöst werden kann. Symptome einer Stimulation des zentralen Nervensystems sind Angstgefühl, Erregung, Halluzinationen und Krämpfe. Symptome infolge der Hemmung des zentralen Nervensystems sind Erniedrigung der Körpertemperatur, Lethargie, Schläfrigkeit und Koma.

Folgende weitere Symptome können auftreten:
Pupillenverengung (Miosis), Pupillenerweiterung (Mydriasis), Schwitzen, Fieber, Blässe, bläuliche Verfärbung der Haut infolge der Abnahme des Sauerstoffgehaltes im Blut (Zyanose), Übelkeit und Erbrechen, zu schneller / zu langsamer Herzschlag, unregelmäßiger Herzschlag, Herzstillstand, Herzklopfen, Erhöhung oder Erniedrigung des Blutdrucks, Lungenödem (Wasseransammlung in der Lunge), Atemdepression (flache, verlangsamte Atmung) und Atemstillstand (Apnoe), psychogene Störungen. Bei Vergiftungen ist sofort ein Arzt zu informieren, Überwachung und Therapie im Krankenhaus sind notwendig.

Wenn Sie die Anwendung von Snup vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern fahren Sie mit der Anwendung laut Dosieranleitung fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Snup Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden üblicherweise folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Herzerkrankungen:
Selten: Herzklopfen, beschleunigte Herztätigkeit (Tachykardie).
Sehr selten: Herzrhythmusstörungen.

Erkrankungen des Nervensystems:
Sehr selten: Kopfschmerzen, Krämpfe (insbesondere bei Kindern).

Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums:
Häufig: Brennen und Trockenheit der Nasenschleimhaut, Niesen. Gelegentlich: Nach Abklingen der Wirkung stärkeres Gefühl einer „verstopften“ Nase (verstärkte Schleimhautschwellung), Nasenbluten. Sehr selten: Atemstillstand (berichtet bei Anwendung von Xylometazolin bei jungen Säuglingen und Neugeborenen).

Gefäßerkrankungen:
Selten: Blutdruckerhöhung.

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort:
Sehr selten: Müdigkeit (Schläfrigkeit, Sedierung).

Erkrankungen des Immunsystems:
Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung von Haut und Schleimhaut).

Psychiatrische Erkrankungen:
Sehr selten: Unruhe, Schlaflosigkeit, Halluzinationen (vorrangig bei Kindern).

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: www.bfarm.de

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST SNUP AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Behältnis angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Haltbarkeit nach Öffnung des Behältnisses. Die Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen des Behältnisses beträgt 12 Monate.
Arzneimittel sollten nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Snup enthält:
Der Wirkstoff ist: Xylometazolinhydrochlorid. 1 ml Nasenspray, Lösung enthält 1 mg Xylometazolinhydrochlorid. 1 Sprühstoß (ca. 0,09 ml Lösung) enthält 0,09 mg Xylometazolinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind
Kaliumdihydrogenphosphat, Meerwasser, Gereinigtes Wasser.

Wie Snup aussieht und Inhalt der Packung:
Klare, farblose Lösung. Snup Schnupfenspray 0,1% ist in Packungen mit 10 ml und 15 ml Nasenspray, Lösung erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Stada GmbH
Stadastraße 2–18
61118 Bad Vilbel
Telefon: 06101 603-0
Telefax: 06101 603-259
Internet: www.Stada.de

Hersteller:
STADA Arzneimittel AG
Stadastraße 2–18
61118 Bad Vilbel

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2014.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 12/2014

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Snup nasal spray a 0.1% nasal spray, 10 ml

The swelling of the nasal mucosa in rhinitis, attacks of rhinitis occurring Flow.
  • 10.53€
  • 8.85€


Related Products

Snup nasal spray a 0.1% nasal spray, 15 ml

Snup nasal spray a 0.1% nasal spray, 15 ml

use the information to: Snup nasal spray a 0.1% nasal spray, 15 ml, Important Notes (Mandator..

8.88€ 12.11€

Most popular at Nose Spray & Nose Drops

Otriven 0,1% nose drops single-dose pipettes, 40X0.3 ml of

Otriven 0,1% nose drops single-dose pipettes, 40X0.3 ml of

use the information to: Otriven 0,1% nose drops single-dose pipettes, 40X0.3 ml Important Not..

16.60€ 21.38€

Angocin Anti-Infection N Film-Coated Tablets, 500 pcs.

Angocin Anti-Infection N Film-Coated Tablets, 500 pcs.

Information for Angocin Anti-Infekt N Filmtabletten, 500 pcs. Important Information (Mandatory I..

69.74€ 87.43€

Otalgan ear drops, 10 g

Otalgan ear drops, 10 g

use the information to: Otalgan ear drops, 10 g of Important Notes (Mandatory Information): ..

10.20€

Angocin Anti-Infection N Film-Coated Tablets, 200 pcs.

Angocin Anti-Infection N Film-Coated Tablets, 200 pcs.

Information for Angocin Anti-Infekt N Filmtabletten, 200 pcs. Important Information (Mandatory I..

35.99€ 47.04€

Most popular in Germany

Bepanthen eye and nasal ointment, 10 g

Bepanthen eye and nasal ointment, 10 g

usage information: Bepanthen eye and nasal ointment, 10 g of Important Notes (Mandatory Infor..

10.61€ 14.13€

Nasal spray-ratiopharm for adults, 15 ml

Nasal spray-ratiopharm for adults, 15 ml

use the information to: nasal spray-ratiopharm for adults, 15 ml, Important Information (Mand..

9.39€ 12.43€

Hylo-Comod eye drops, 2x10 ml

Hylo-Comod eye drops, 2x10 ml

use of information: Hylo-Comod eye drops, 2x10 ml Product features: To improve the humidif..

31.26€ 40.41€

Nasal spray AL of 0.1%, 10 ml

Nasal spray AL of 0.1%, 10 ml

use the information to: nasal spray AL of 0.1%, 10 ml Important Notes (Mandatory Information)..

7.57€ 8.08€