• Heparin AL ointment of 30,000, 100 g

Information for Heparin AL Salbe 30.000, 100 g

Important Notices (Mandatory Information):

Heparin AL ointment to 30,000
active ingredient: sodium Heparin 30,000 IU. per 100 g of ointment. Areas of application: for supportive treatment in the case of acute Swelling after blunt injuries (Bruises/Bruising).

To be the risks and side effects read the package leaflet and ask your doctor or pharmacist.


LEAFLET: INFORMATION FOR THE USER,

Heparin AL ointment to 30,000
Active ingredients: sodium Heparin 30,000 IU. per 100 g of ointment,

Read all of this leaflet carefully before You start using this medicine because it contains important information for you. Apply this Medicine exactly as described in this leaflet described, and exactly according to the instructions of your doctor or pharmacist to.
  • , clear the use information. Maybe you want to read it again.
  • ask your pharmacist if you need more information or need advice.
  • If your symptoms worsen or after 10 days no Improvement, you definitely need a doctor attention.
  • If you notice side effects, contact your doctor or pharmacist. This also applies to effects, not in this use of information are specified. See Section 4.

What is in this leaflet, is:
  1. WHAT IS HEPARIN AL IS AND WHAT IT IS USED FOR?
  2. THING YOU SHOULD CONSIDER BEFORE THE APPLICATION OF HEPARIN AL?
  3. SUCH AS HEPARIN-APPLY AL?
  4. , POSSIBLE SIDE EFFECTS?
  5. SUCH AS HEPARIN-AL STORE?
  6. CONTENTS OF THE PACK AND OTHER INFORMATION

1. WHAT HEPARIN AL IS AND WHAT IT IS USED FOR?

Heparin AL is used for supportive treatment acute Swelling after blunt injuries (Bruises/Bruising).

2. WHAT SHOULD YOU CONSIDER BEFORE APPLICATION OF HEPARIN AL?

Heparin AL may NOT be applied:
  • if you are allergic to Heparin or any of the in section 6 above-mentioned other ingredients of this medicine are.
  • if you have an acute or history of known allergic drop in the number of blood platelets (thrombocytopenia Type II) is present by Heparin.

Warnings and precautions:
Heparin AL is not inflamed on open wounds, mucous membranes, Of the skin (e.g. sunburn) and/or weeping eczema applied be. Upon the Occurrence of new symptoms, the thrombosis or pulmonary embolism can be a sign, such as:
  • swelling and feeling of heat in the affected part of the body
  • gerötetete and taut skin, possibly blue coloring
  • feeling of tension and pain in the foot, calf and knee (Relief for high-storage)
  • sudden shortness of breath, chest pain, and weakness/collapse, must the Presence of a Heparin–induced thrombocytopenia type II excluded and, without delay, the blood platelet count (Platelet count) are monitored.

In the case of concomitant use of medicinal products in the Blood coagulation, can not intervene in an increased risk of bleeding be excluded. Bruising may occur more frequently or to the extent to grow (see section 2. "Application of Heparin AL together with other medicines“). During treatment with Heparin AL, injections in the muscle because of the risk of Bruising avoid (hematoma) to.

Application of Heparin AL together with other medicines,:
Tell your doctor or pharmacist if you have any other Medicines, have recently taken any other medicines used have applied or intend to any other medicines. Interactions with other medicinal products to local Application is not known, however, especially when prolonged Application will not be excluded, because a Penetration of Heparin through the healthy skin is described. In particular, in the case of Medicines that interfere with blood clotting, such as:
  • Platelet Aggregation Inhibitors (Acetylsalicylic Acid, Ticlopidine, Clopidogrel, Dipyridamole in high doses)
  • Fibrinolytics
  • , other anticoagulants (coumarin derivatives)
  • of non–steroidal anti-inflammatory Drugs (phenylbutazone, indomethacin, Sulfinpyrazone)
  • Glycoprotein IIb/IIIa–Receptor Antagonists
  • Penicillin in high doses,
  • Dextrans
  • , an increased risk of bleeding can not be excluded. Hematomas can occur frequently.

Pregnancy and breast-feeding:
If you are pregnant or breastfeeding, or if you suspect to be pregnant or intend to become pregnant, ask Before using this medicine with your doctor or Pharmacist for advice. Previous experience with the application Pregnant and lactating for no reason the harmful effects result. Heparin does not cross the placenta and not excreted in breast milk.

Heparin AL contains cetostearyl alcohol, propylene glycol, sorbic acid and potassium sorbate:
Cetostearyl alcohol may cause locally limited skin irritation cause. Propylene glycol can cause skin irritation. Sorbic acid and potassium sorbate can cause locally limited skin irritation (e.g. contact dermatitis) call).

3. HOW IS HEPARIN APPLY AL?

Apply this medicine exactly as described in this Use of the information described and exactly according to your doctor or pharmacist taken in consultation of. Ask your doctor or pharmacist, if you are not sure. If the The doctor does not prescribe otherwise, the recommended dose: Heparin AL the 2 - to 3-times a day thinly and evenly to the Disease area to be applied.

Duration of application:
Heparin AL may not be used for more than 10 days.

If you have any further questions on the use of the medicinal product, ask your doctor or pharmacist.

4. WHAT SIDE EFFECTS ARE POSSIBLE?

Like all medicines, this medicine can cause side effects don't have the but not everyone gets them. In the case of the The frequency of possible side effects listed are the following categories based on:
When the Frequency of possible side effects listed Are the following categories are used:
Very common: more than 1 user in 10
common: 1 to 10 users in 100
Occasionally,: 1 to 10 users in 1 000
Rare: 1 to 10 users in 10 000
Very rare: less than 1 user in 10 000
Not known: frequency on the basis of the available data is not predict.


Possible Side Effects,:
Diseases of the blood and the lymphatic system,:
Not known: the Occurrence of Heparin-induced antibody-mediated Thrombocytopenia type II (HIT type II, Reduction in the number of platelets <100 000/µl or a rapid drop in the blood platelet count to <50% of the Output value), with arterial and venous thrombosis or Embolism, can be fatal, is in a local application on the skin have not been reported previously. However, since the recording of Heparin after local application of the healthy skin has been described, but can't risk security be excluded. Increased attention is, therefore, (see section 2. "Warnings and Precautions“). From the use of parenteral Heparin (Heparin solutions for injection under the skin or in a Vein), it is known that in patients without pre-existing Hypersensitivity to Heparin, the decrease in the number of Platelets usually 6-14 days after the start of treatment entry. In patients with Hypersensitivity to Heparin occurs of this waste, under certain circumstances, within hours.

General disorders and Administration site conditions:
Allergic reactions to Heparin, when applied to the skin are very rare. However, in individual allergic reactions cases wie redness of the skin and itching that occur after the Discontinuation Preparation disappear quickly.

Counter-measures:
Heparin AL should reactions in case of Occurrence of allergic skin be discontinued. Please inform your doctor. In addition, no further special measures necessary.

Reporting of side effects,:
If you notice side effects, contact your doctor or pharmacist. This also applies to effects, not in this use of information are specified. You can Side effects also directly view:

The Federal Institute for drugs and medical products
Dept. Pharmacovigilance
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn,
Website: http://www.bfarm.de

By reporting side effects you can help more information about the safety of this medicinal product for the Be given to it.

5. HOW IS HEPARIN AL STORE?

Keep this and all medicines out of reach of children. You not use this medicine after the on the carton and on the Tube after "exp" the expiry date is not more use. The expiry date refers to the last day the specified month. For this medicine are Storage conditions required. After opening, Heparin is AL Ointment to 30,000 with proper storage is 12 months.
You will not throw away any medicines in wastewater or household waste. Ask your pharmacist how to dispose of medicines if you are not using it. They therefore contribute to the protection of the Environment.

6. CONTENTS OF THE PACK AND OTHER INFORMATION

What Heparin contains:
The active ingredient is Heparin sodium. 100 g of ointment contain 0.15 g of Sodium Heparin (Mucosa of a pig), ACC. 30.000 I. E., The other ingredients are cetostearyl alcohol, citric acid are: Levomenthol, Sodium, Oleate, Palmitoyl Ascorbic Acid, Propylene glycol, a-Tocopherol, medium chain triglycerides, Purified water, sorbic acid and potassium sorbate as Preservative, perfume oil sports PH.

Such as Heparin AL looks like and contents of the pack:
White Ointment. Heparin AL is available in packs containing 40 g of ointment, and 100 g of Ointment available.

Marketing authorisation holder:
ALIUD PHARMA GmbH,
Gottlieb-Daimler-Straße 19
D-89150 Laichingen
[email protected]

Manufacturer:
STADA medicines AG
STADA road 2-18
61118 Bad Vilbel

This leaflet was last revised in July 2013.

Source: information leaflet,
Date: 04/2018

To risks and side effects read the package insert and ask your doctor or pharmacist.

Gebrauchsinformationen zum: Heparin AL Salbe 30.000, 100 g

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Heparin AL Salbe 30.000
Wirkstoff: Heparin-Natrium 30.000 I.E. pro 100 g Salbe. Anwendungsgebiete: zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen/Blutergüsse).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Heparin AL Salbe 30.000
Wirkstoffe: Heparin-Natrium 30.000 I.E. pro 100 g Salbe

Lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Gebrauchsinformation beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.
  • Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 10 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Gebrauchsinformation steht:
  1. WAS IST HEPARIN AL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPARIN AL BEACHTEN?
  3. WIE IST HEPARIN AL ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST HEPARIN AL AUFZUBEWAHREN?
  6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST HEPARIN AL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Heparin AL wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen/Blutergüsse).

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPARIN AL BEACHTEN?

Heparin AL darf NICHT angewendet werden:
  • wenn Sie allergisch gegen Heparin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn bei Ihnen ein akuter oder aus der Vorgeschichte bekannter allergischer Abfall der Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin vorliegt.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Heparin AL soll nicht auf offene Wunden, Schleimhäute, entzündete Hautstellen (z.B. Sonnenbrand) und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werden. Beim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wie:
  • Schwellung und Wärmegefühl im betroffenen Körperteil
  • gerötetete und gespannte Haut, evtl. Blaufärbung
  • Spannungsgefühl und Schmerzen im Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung)
  • plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche/Kollaps muss das Vorliegen einer Heparin–induzierten Thrombozytopenie Typ II ausgeschlossen und unverzüglich die Blutplättchenzahl (Thrombozytenzahl) kontrolliert werden.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, kann ein erhöhtes Blutungsrisiko nicht ausgeschlossen werden. Blutergüsse können häufiger auftreten oder an Ausdehnung zunehmen (siehe Abschnitt 2. „Anwendung von Heparin AL zusammen mit anderen Arzneimitteln“). Während der Behandlung mit Heparin AL sind Spritzen in den Muskel wegen der Gefahr von Blutergüssen (Hämatomen) zu vermeiden.

Anwendung von Heparin AL zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei örtlicher Anwendung nicht bekannt, können jedoch insbesondere bei längerer Anwendung nicht ausgeschlossen werden, da eine Penetration von Heparin durch die gesunde Haut beschrieben ist. Insbesondere bei Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, wie:
  • Thrombozytenaggregationshemmer (Acetylsalicylsäure, Ticlopidin, Clopidogrel, Dipyridamol in hohen Dosen)
  • Fibrinolytika
  • andere Antikoagulanzien (Cumarin–Derivate)
  • nicht–steroidale Antiphlogistika (Phenylbutazon, Indometacin, Sulfinpyrazon)
  • Glykoprotein–IIb/IIIa–Rezeptorantagonisten
  • Penicillin in hohen Dosen
  • Dextrane
  • kann ein erhöhtes Blutungsrisiko nicht ausgeschlossen werden. Hämatome können gehäuft auftreten.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Heparin ist nicht plazentagängig und tritt nicht in die Muttermilch über.

Heparin AL enhält Cetylstearylalkohol, Propylenglycol, Sorbinsäure und Kaliumsorbat:
Cetylstearylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen hervorrufen. Propylenglykol kann Hautreizungen hervorrufen. Sorbinsäure und Kaliumsorbat können örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen).

3. WIE IST HEPARIN AL ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Gebrauchsinformation beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Heparin AL soll 2- bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.

Dauer der Anwendung:
Heparin AL darf nicht länger als 10 Tage angewendet werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Mögliche Nebenwirkungen:
Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems:
Nicht bekannt: Ein Auftreten von Heparin-induzierten, antikörpervermittelten Thrombozytopenien Typ II (HIT Typ II, Verminderung der Zahl der Blutplättchen <100 000/µl oder einem schnellen Abfall der Blutplättchenzahl auf <50% des Ausgangswertes), mit arteriellen und venösen Thrombosen oder Embolien, die tödlich verlaufen können, ist bei lokaler Anwendung auf der Haut bisher nicht berichtet worden. Da aber die Aufnahme von Heparin nach lokaler Anwendung durch die gesunde Haut beschrieben wurde, kann dieses Risiko nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Eine erhöhte Aufmerksamkeit ist daher angezeigt (siehe Abschnitt 2. „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“). Aus der Anwendung von parenteralem Heparin (Heparin- Lösungen zum Einspritzen unter die Haut oder in eine Vene) ist bekannt, dass bei Patienten ohne vorbestehende Überempfindlichkeit gegen Heparin der Abfall der Zahl der Blutplättchen in der Regel 6–14 Tage nach Behandlungsbeginn eintritt. Bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Heparin tritt dieser Abfall unter Umständen innerhalb von Stunden auf.

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort:
Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung auf der Haut sind sehr selten. Jedoch können in Einzelfällen allergische Reaktionen wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates rasch verschwinden.

Gegenmaßnahmen:
Heparin AL sollte bei Auftreten von allergischen Hautreaktionen abgesetzt werden. Bitte informieren Sie hierüber Ihren Arzt. Darüber hinaus sind keine weiteren besonderen Maßnahmen notwendig.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: http://www.bfarm.de

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST HEPARIN AL AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Tube nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Nach Anbruch ist Heparin AL Salbe 30.000 bei sachgerechter Aufbewahrung 12 Monate haltbar.
Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Heparin AL enthält:
Der Wirkstoff ist Heparin-Natrium. 100 g Salbe enthalten 0,15 g Heparin-Natrium (Mucosa vom Schwein), entspr. 30.000 I.E. Die sonstigen Bestandteile sind: Cetylstearylalkohol, Citronensäure, Levomenthol, Natriumedetat, Oleyloleat, Palmitoylascorbinsäure, Propylenglycol, a-Tocopherol, mittelkettige Triglyceride, Gereinigtes Wasser, Sorbinsäure und Kaliumsorbat als Konservierungsmittel, Parfümöl Sport PH.

Wie Heparin AL aussieht und Inhalt der Packung:
Weiße Salbe. Heparin AL ist in Packungen mit 40 g Salbe und 100 g Salbe erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer:
ALIUD PHARMA GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 19
D-89150 Laichingen
[email protected]

Hersteller:
STADA Arzneimittel AG
Stadastraße 2–18
61118 Bad Vilbel

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juli 2013.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 04/2018

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Heparin AL ointment of 30,000, 100 g

HEPARIN AL ointment 30 000 in the case of acute Swelling after blunt trauma.
  • Manufacturer: ALIUD Pharma GmbH
  • PZN: 04668338
  • Dosage: Salbe
  • Content: 100 g
  • Reward Points: 50
  • Availability: In Stock
  • 20.70€
  • 11.51€


Related Products

Heparin AL ointment of 30,000, 40 g

Heparin AL ointment of 30,000, 40 g

Information for Heparin AL Salbe 30.000, 40 g Important Notices (Mandatory Information): Hep..

8.76€ 12.16€

Most popular at Sprains & Bruises Hide

Algesal cream, 100 g

Algesal cream, 100 g

Information for Algesal Creme, 100 g Important Information (Mandatory Information): Algesa..

17.57€

IBU-ratiopharm 400 mg in acute pain tablets, 50 EA

IBU-ratiopharm 400 mg in acute pain tablets, 50 EA

Information for IBU-ratiopharm 400 mg akut Schmerztabletten, 50 pcs. Important Information (Mand..

13.89€ 20.39€

Vigantol Of 1,000 IU Of Vitamin D3 Tablets, 50 EA

Vigantol Of 1,000 IU Of Vitamin D3 Tablets, 50 EA

use the information to: Vigantol of 1,000 IU of Vitamin D3 tablets, 50 St Important Informati..

9.35€ 10.81€

Lösnesium Effervescent Granules Sachets, 50 pcs.

Lösnesium Effervescent Granules Sachets, 50 pcs.

use the information to: Lösnesium effervescent granules sachets, 50 St Important Notes (Manda..

24.40€ 31.98€

Most popular in Germany

Voltaren Pain Forte 23,2 Mg/G, 180 g

Voltaren Pain Forte 23,2 Mg/G, 180 g

Information for Voltaren Schmerzgel Forte 23,2 Mg/G, 180 g Important Notices (Mandatory Informat..

31.67€ 43.51€

Ibu 400 acute 1A Pharma, 50 pcs.

Ibu 400 acute 1A Pharma, 50 pcs.

Information for Ibu 400 akut - 1A Pharma, 50 pcs. Important Notices (Mandatory Information): ..

11.51€ 17.38€

Magnesium Verla N Coated Tablets, 200 pcs.

Magnesium Verla N Coated Tablets, 200 pcs.

use information about: Magnesium Verla N coated tablets, 200 St Important Information (Mandat..

18.72€ 26.15€

Yahoo extra film-coated Tablets, 50 EA

Yahoo extra film-coated Tablets, 50 EA

use the information to: Dolormin extra film-coated Tablets, 50 St Important Notes (Mandatory ..

27.89€ 33.89€