• ACC akut 600 Hustenlöser effervescent tablets, 40 St

Information for ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten, 40 St

Important Information (Mandatory Information):

ACC® akut 600 mg cough solver, effervescent tablets . Active ingredient: Acetyl cysteine. Areas of application: To resolve Phlegm, and to facilitating expectoration in respiratory diseases with thick mucus. Contains Lactose, Sorbitol, and sodium compounds.

To be the risks and side effects read the package leaflet and ask your doctor or pharmacist.


Leaflet: Information for the user
ACC® akut 600 mg cough solver effervescent
Acetyl cysteine -

Read all of this leaflet carefully before you with the intake of this medicine begin, as it contains important information.
Take this medicine exactly as described in this Package leaflet described, and exactly according to the instructions of your doctor or pharmacist one.
  • keep this leaflet. You might like these later read again.
  • ask your pharmacist if you need more information or need advice.
  • If you notice side effects, contact your doctor or pharmacist. This also applies to effects, not in this leaflet is indicated. See Section 4.
  • If after 4-5 days is not better or even worse feel, contact your doctor.

What is in this leaflet
1. What is the ACC akut 600 mg cough-solver and what it is used for?
2. What you should prior to taking ACC akut 600 mg cough solver note?
3. How is ACC to take acute 600 mg cough solver?
4. What side effects are possible?
5. How is ACC store acute 600 mg cough solver?
6. Contents of the pack and other information

1. WHAT IS THE ACC AKUT 600 MG COUGH-SOLVER AND WHAT IT IS USED for?

ACC akut 600 mg cough remover is a medicine used for the liquefaction tenacious mucus in the respiratory tract.
ACC akut 600 mg cough solver applied to the mucous membrane solution, and to facilitate expectoration in diseases of the respiratory system with viscous Mucus.

2. WHAT YOU SHOULD PRIOR TO TAKING ACC AKUT 600 MG HUSTENLÖ- SER NOTE?

ACC akut 600 mg cough solver should not be used,
if you are allergic to acetylcysteine or to any of the in section 6. above-mentioned other ingredients of this medicine are.

ACC akut 600 mg cough solver may content due to the high active Ingredient not be used in children under the age of 14.

Warnings and precautions:
Please talk with your doctor or pharmacist before you ACC acute 600 mg cough remover take.

Very rare reactions on the Occurrence of severe skin as Stevens-Johnson syndrome and LyellSyndrom in the temporal relation with the use of acetylcysteine have been reported. In the case of New onset of skin and Mucosal lesions should, therefore, without delay medical advice sought and the application of Acetyl cysteine will be terminated. Caution is advised if you Suffering from bronchial Asthma, or a stomach or intestinal ulcer in the Past, had or have.

In patients with histamine intolerance, caution is required. A long-term therapy should be avoided in these patients since ACC akut 600 mg cough solver the Histamine metabolism influenced and intolerance symptoms (e.g.,headaches, Runny nose, itching) can lead to.

The application of ACC akut 600 mg cough solver can, in particular, The beginning of the treatment, liquefaction and thus to a Increased volume of bronchial secretions lead. You are not in the location of abzuhusten this enough, your doctor if you appropriate measures to perform.

Taking ACC akut 600 mg cough solver together with other Medicines,:
Please inform your doctor or pharmacist if you have any other Medicines are taking, have recently taken any other medicines, taken to have applied/or intend to others Medicine to take/apply.
Interaction studies have only been performed in adults.

Antitussives (cough means):
With the combined use of ACC-akut 600 mg cough-solver, and cough medication (Antitussives) may be due to the limited Hustenrefl exes a dangerous congestion of Secretion arise, so that the indication to this combination treatment especially carefully should be made. Before you ask, therefore, a combined application is not necessarily your doctor.

Activated carbon:
The application of activated carbon can have the effect of acetylcysteine reduce.

Antibiotics,:
From experimental studies, there is evidence of a Effect weakening of antibiotics (Tetracyclines, aminoglycosides, Penicillins) by means of acetyl cysteine. For safety reasons, should therefore, the use of antibiotics separately and in a at least 2-hour interval time. This relates to not medicines with the active substances Ce - fi xim, and Loracarbef. This can be acetyl cysteine taken.

Nitroglycerin,:
It is a reinforcement of the vessel and blood-thinning effect of glyceryl trinitrate (Nitroglycerin) co-administration of acetylcysteine have been reported.

If your doctor is a common treatment with Nitroglycerin and ACC acute 600 mg cough solver deems necessary, to is he you a possible reduction in blood pressure (hypotension) go monitor, which can be severe and that may occur, headaches may suggest.

Changes in the determination of laboratory parameters,:
Acetyl cysteine may be the determination of the content of Salicylates influence.

In the case of urine tests acetyl cysteine may be the results of the The determination of ketone bodies affect.
The Dissolving ACC akut 600 mg cough solver at the same time other medicines is not recommended.

Pregnancy and breast-feeding:
If you are pregnant or breastfeeding, or if you suspect to be pregnant or intend to become pregnant, ask Before taking this medicine with your doctor or pharmacist to the Council.

Pregnancy,:
There is insufficient experience with the application of Acetylcysteine is available in Pregnant, you should ACC akut 600 mg cough remover during pregnancy apply only if your the attending doctor deems it absolutely necessary.

Breastfeeding,:
There is no information about the excretion of acetyl-cysteine in the mother's milk. Therefore, you should ACC akut 600 mg cough solver during lactation only if your doctor this for absolutely deemed necessary.

Ability to drive and Use machines:
There are no special considerations.

ACC akut 600 mg cough remover contains Lactose, Sorbitol, and Sodium compounds:
Please take ACC akut 600 mg cough solver, therefore, only Consultation with your doctor, if you know that you an intolerance to certain sugars suffering.

1 effervescent tablet contains 6,04 mmol (138,8 mg) of sodium.
If you need to use a cooking a low salt diet, you should this take into account.

3. HOW IS ACC TO TAKE ACUTE 600 MG COUGH SOLVER?

Take this medicine exactly as described in this Patient leaflet or exactly as your doctor or Pharmacist taken in consultation with a. Ask your doctor or Your doctor or pharmacist if you are not sure.

The recommended dose is:
The following information applies, unless your doctor
ACC has not acute prescribed 600 mg cough-solver is different. Please keep to the instructions for use, since ACC akut 600 mg Cough-solver, otherwise not work properly!
age Total Daily Dose (Effervescent Tablets)
young people from 14 years and adults , 2 times a day each ½ or 1 times daily 1 (corresponding to 600 mg Acetylcys ton per day)


The type and the total duration of the application:
Take ACC akut 600 mg cough solver after meals.
The effervescent tablet can be divided into equal doses.
Dissolve the effervescent tablet in a glass of drinking water, and you drink the contents of the glass completely out of.

If the disease is getting worse, or after 4-5 days there is no improvement, you should consult a doctor.

If you have a larger amount of ACC akut 600 mg cough solver taken, as you should,:
In case of Overdose, irritation may lead to symptoms in the gastrointestinal area (e.g. abdominal pain, Nausea, vomiting, diarrhea) occur.
Serious side effects or poisoning effects have been so far, even after a massive Overdose of acetylcysteine is not observed.
In the case of suspected Overdose with ACC akut 600 mg cough solver please notify your doctor.

If you stop taking forget of ACC akut 600 mg cough solver have:
If you forget ACC akut 600 mg cough solver to take or to have taken, when you please next Time, the intake of ACC akut 600 mg cough-solver, as in the dosing instructions described.

If you are taking ACC akut 600 mg cough solver cancel:
Please interrupt the treatment with ACC akut 600 mg cough solver not without consulting with your doctor. Your illness could this worsen. If you have any further questions on the use of of this medicine, contact your doctor or Pharmacist.

4. WHAT SIDE EFFECTS ARE POSSIBLE?

Like all medicines, this medicine can cause side effects don't have the but not everyone gets them.
In the case of the Poopy gkeitsangaben to adverse reactions the following are Categories used:

Very common: may affect more than 1 in 10 Treated
Common: may affect up to 1 in 10 patients Treated
Uncommon: may affect up to 1 in 100 people
Rare: may affect up to 1 in 1,000 Treated
Very rare: may affect up to 1 in 10,000
Not known: frequency on basis of the available data is not to assess

Side effects,:

General disorders and Administration site conditions:
Uncommon: headache, fever, allergic reactions (Pruritus, wheals, rash, shortness of breath, skin and Mucous membrane swelling, heartbeat acceleration, and Blood pressure reduction)
Very rare: anaphylactic reactions including shock,
Not known: water retention in the face of

Diseases of the ear and of the labyrinth:
Uncommon: Ringing In The Ears (Tinnitus)

Respiratory, Thoracic and mediastinal disorders:
Rare: shortness of breath, bronchospasm, mainly in patients with Hyper-reactive bronchial system in bronchial Asthma

Diseases of the gastro-intestinal tract
Uncommon: Oral Mucosal Inflammation, Abdominal Pain, Nausea, vomiting, heartburn and diarrhea
Rare: Digestive Disorders

Very rare was the Occurrence of bleeding in connection with the administration of acetylcysteine is reported, partly in the context of Hypersensitivity reactions.

Very rare reactions on the Occurrence of severe skin as Stevens-Johnson syndrome and LyellSyndrom in the temporal relation with the use of acetylcysteine have been reported. In the most of these reported cases have been at least another Drug ingested at the same time, by the may described mucous concerned the effects of the skin are reinforced could.

In the case of new onset of serious skin and Mucosal changes, you should seek medical immediately Council acute 600 mg cough solver to obtain, and the application of ACC stop. You are not allowed to continue ACC akut 600 mg cough solver take.

Various studies have confirmed a decrease in the Platelet aggregation (clumping together of certain blood components) during the application of acetylcysteine. The clinical significance of it is so far unclear.

Counter-measures:
At Occurrence of first signs of a Überempfi sensitivity reaction (see above) may ACC akut 600 mg cough-solver, not again be taken. Please refer in this case to a Doctor.

Reporting of side effects,:
If you notice side effects, contact your doctor or pharmacist. This also applies to effects, not in this leaflet is indicated. You can side effects also directly to the
The Federal Institute for drugs and medical products
Dept. Pharmacovigilance
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn,
Website: www.bfarm.de
view. By reporting side effects, you can contribute more information about the safety of this Medicinal product is provided.

5. HOW IS ACC STORE ACUTE 600 MG COUGH SOLVER?

Keep this and all medicines out of reach of children.
You may not, and this medicine after the on the carton the sealed edge of the pouch after "exp" specified Expiry date do not use. The expiry date refers on the last day of the specified month.
For this medicinal product no special storage conditions are required.
You will not throw away any medicines in wastewater or household waste. Ask your pharmacist how to dispose of medicines if you are not using it. They therefore contribute to the protection of the Environment.

6 CONTENTS OF THE PACK AND OTHER INFORMATION

What ACC akut 600 mg cough solver
The active ingredient is acetylcysteine.
1 effervescent tablet contains 600 mg of acetylcysteine.
The other ingredients are: ascorbic acid (Vitamin C), Citric Acid, Lactose, Mannitol (Ph. Eur.), Sodium carbonate, Sodium Citrate (Ph. Eur.), Sodium Cyclamate, Sodium Hydrogen Carbonate, Sodium Saccharin, BlackBerry flavour (contains Sorbitol)

Note for diabetics:
1 effervescent tablet contains 0.01 to BE.

ACC akut 600 mg cough solver looks like and contents of the Packing:
ACC akut 600 mg cough remover white, round, smooth Effervescent tablets with one-sided breaking notch.
ACC akut 600 mg cough remover is available in packs containing 6, 10, 20 and 40 Effervescent tablets available.
Not all pack may be sizes in the traffic brought.

Marketing authorisation holder:
Hexal AG
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
Phone: (08024) 908-0
Fax: (08024) 908-1290
E-Mail: [email protected]

Manufacturer:
Salutas Pharma GmbH,
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben

This pack was revised Supplement, most recently in February 2015.

Source: data from the package insert
Date: 07/2017

To risks and side effects read the package insert and ask your doctor or pharmacist.

Gebrauchsinformationen zum: ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten, 40 St

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

ACC® akut 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten. Wirkstoff: Acetylcystein. Anwendungsgebiete: Zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim. Enthält Lactose, Sorbitol und Natriumverbindungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation: Information für Anwender
ACC® akut 600 mg Hustenlöser Brausetabletten
Acetylcystein

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 4–5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht
1. Was ist ACC akut 600 mg Hustenlöser und wofür wird es angewendet?
2. Was sollten Sie vor der Einnahme von ACC akut 600 mg Hustenlöser beachten?
3. Wie ist ACC akut 600 mg Hustenlöser einzunehmen?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist ACC akut 600 mg Hustenlöser aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. WAS IST ACC AKUT 600 MG HUSTENLÖSER UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

ACC akut 600 mg Hustenlöser ist ein Arzneimittel zur Verflüssigung zähen Schleims in den Atemwegen.
ACC akut 600 mg Hustenlöser wird angewendet zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ACC AKUT 600 MG HUSTENLÖ- SER BEACHTEN?

ACC akut 600 mg Hustenlöser darf nicht eingenommen werden,
wenn Sie allergisch gegen Acetylcystein oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

ACC akut 600 mg Hustenlöser darf wegen des hohen Wirkstoffgehaltes nicht angewendet werden bei Kindern unter 14 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie ACC akut 600 mg Hustenlöser einnehmen.

Sehr selten ist über das Auftreten von schweren Hautreaktionen wie Stevens-Johnson-Syndrom und LyellSyndrom im zeitlichen Zusammenhang mit der Anwendung von Acetylcystein berichtet worden. Bei Neuauftreten von Haut- und Schleimhautveränderungen sollte daher unverzüglich ärztlicher Rat eingeholt und die Anwendung von Acetylcystein beendet werden. Vorsicht ist geboten, wenn Sie an Asthma bronchiale leiden oder ein Magen- oder Darm-Geschwür in der Vergangenheit hatten oder haben.

Bei Patienten mit Histaminintoleranz ist Vorsicht geboten. Eine längerfristige Therapie sollte bei diesen Patienten vermieden werden, da ACC akut 600 mg Hustenlöser den Histaminstoffwechsel beeinflusst und zu Intoleranzerscheinungen (z. B. Kopfschmerzen, Fließschnupfen, Juckreiz) führen kann.

Die Anwendung von ACC akut 600 mg Hustenlöser kann, insbesondere zu Beginn der Behandlung, zu einer Verflüssigung und damit zu einer Volumensteigerung des Bronchialsekrets führen. Sind Sie nicht in der Lage dieses ausreichend abzuhusten, wird Ihr Arzt bei Ihnen geeignete Maßnahmen durchführen.

Einnahme von ACC akut 600 mg Hustenlöser zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
Wechselwirkungsstudien wurden nur bei Erwachsenen durchgeführt.

Antitussiva (hustenstillende Mittel):
Bei kombinierter Anwendung von ACC akut 600 mg Hustenlöser und hustenstillenden Mitteln (Antitussiva) kann aufgrund des eingeschränkten Hustenrefl exes ein gefährlicher Sekretstau entstehen, sodass die Indikation zu dieser Kombinationsbehandlung besonders sorgfältig gestellt werden sollte. Fragen Sie daher vor einer kombinierten Anwendung unbedingt Ihren Arzt.

Aktivkohle:
Die Anwendung von Aktivkohle kann die Wirkung von Acetylcystein verringern.

Antibiotika:
Aus experimentellen Untersuchungen gibt es Hinweise auf eine Wirkungsabschwächung von Antibiotika (Tetracycline, Aminoglykoside, Penicilline) durch Acetylcystein. Aus Sicherheitsgründen sollte deshalb die Einnahme von Antibiotika getrennt und in einem mindestens 2-stündigen Abstand zeitversetzt erfolgen. Dies betrifft nicht Arzneimittel mit den Wirkstoffen Ce- fi xim und Loracarbef. Diese können gleichzeitig mit Acetylcystein eingenommen werden.

Nitroglycerin:
Es ist über eine Verstärkung des gefäßerweiternden und blutverdünnenden Effekts von Glyceroltrinitrat (Nitroglycerin) bei gleichzeitiger Gabe von Acetylcystein berichtet worden.

Wenn Ihr Arzt eine gemeinsame Behandlung mit Nitroglycerin und ACC akut 600 mg Hustenlöser für notwendig erachtet, wird er Sie auf eine möglicherweise auftretende Blutdrucksenkung (Hypotonie) hin überwachen, die schwerwiegend sein kann und sich durch möglicherweise auftretende Kopfschmerzen andeuten kann.

Veränderungen bei der Bestimmung von Laborparametern:
Acetylcystein kann die Gehaltsbestimmung von Salicylaten beeinflussen.

Bei Harnuntersuchungen kann Acetylcystein die Ergebnisse der Bestimmung von Ketonkörpern beeinflussen.
Das Auflösen von ACC akut 600 mg Hustenlöser gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln wird nicht empfohlen.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:
Da keine ausreichenden Erfahrungen mit der Anwendung von Acetylcystein bei Schwangeren vorliegen, sollten Sie ACC akut 600 mg Hustenlöser während der Schwangerschaft nur anwenden, wenn Ihr behandelnder Arzt dies für absolut notwendig erachtet.

Stillzeit:
Es liegen keine Informationen zur Ausscheidung von Acetylcystein in die Muttermilch vor. Daher sollten Sie ACC akut 600 mg Hustenlöser während der Stillzeit nur anwenden, wenn Ihr behandelnder Arzt dies für absolut notwendig erachtet.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Es sind keine Besonderheiten zu beachten.

ACC akut 600 mg Hustenlöser enthält Lactose, Sorbitol und Natriumverbindungen:
Bitte nehmen Sie ACC akut 600 mg Hustenlöser daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

1 Brausetablette enthält 6,04 mmol (138,8 mg) Natrium.
Wenn Sie eine kochsalzarme Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen.

3. WIE IST ACC AKUT 600 MG HUSTENLÖSER EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt
ACC akut 600 mg Hustenlöser nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da ACC akut 600 mg Hustenlöser sonst nicht richtig wirken kann!
Alter Tagesgesamtdosis (Brausetabletten)
Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene 2–mal täglich je ½ oder 1–mal täglich je 1 (entsprechend 600 mg Acetylcys tein pro Tag)


Art und Gesamtdauer der Anwendung:
Nehmen Sie ACC akut 600 mg Hustenlöser nach den Mahlzeiten ein.
Die Brausetablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.
Lösen Sie bitte die Brausetablette in einem Glas Trinkwasser auf, und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus.

Wenn sich das Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4-5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie eine größere Menge von ACC akut 600 mg Hustenlöser eingenommen haben, als Sie sollten:
Bei Überdosierung können Reizerscheinungen im Magen-Darm-Bereich (z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten.
Schwerwiegende Nebenwirkungen oder Vergiftungserscheinungen wurden bisher auch nach massiver Überdosierung von Acetylcystein nicht beobachtet.
Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit ACC akut 600 mg Hustenlöser benachrichtigen Sie bitte dennoch Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von ACC akut 600 mg Hustenlöser vergessen haben:
Wenn Sie einmal vergessen haben ACC akut 600 mg Hustenlöser einzunehmen oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme von ACC akut 600 mg Hustenlöser, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

Wenn Sie die Einnahme von ACC akut 600 mg Hustenlöser abbrechen:
Bitte brechen Sie die Behandlung mit ACC akut 600 mg Hustenlöser nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab. Ihre Krankheit könnte sich hierdurch verschlechtern. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufi gkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig: kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen
Häufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen
Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen
Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen
Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Nebenwirkungen:

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort:
Gelegentlich: Kopfschmerzen, Fieber, allergische Reaktionen (Juckreiz, Quaddelbildung, Hautausschlag, Atemnot, Haut- und Schleimhautschwellungen, Herzschlagbeschleunigung und Blutdrucksenkung)
Sehr selten: anaphylaktische Reaktionen bis hin zum Schock
Nicht bekannt: Wasseransammlungen im Gesicht

Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths:
Gelegentlich: Ohrgeräusche (Tinnitus)

Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums:
Selten: Atemnot, Bronchospasmen - überwiegend bei Patienten mit hyperreaktivem Bronchialsystem bei Asthma bronchiale

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
Gelegentlich: Mundschleimhautentzündungen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen und Durchfall
Selten: Verdauungsstörungen

Sehr selten wurde über das Auftreten von Blutungen im Zusammenhang mit der Gabe von Acetylcystein berichtet, zum Teil im Rahmen von Überempfindlichkeitsreaktionen.

Sehr selten ist über das Auftreten von schweren Hautreaktionen wie Stevens-Johnson-Syndrom und LyellSyndrom im zeitlichen Zusammenhang mit der Anwendung von Acetylcystein berichtet worden. In den meisten dieser berichteten Fälle wurde mindestens ein weiterer Arzneistoff gleichzeitig eingenommen, durch den möglicherweise die beschriebenen Schleimhaut betreffenden Wirkungen verstärkt werden könnten.

Bei Neuauftreten von schwerwiegenden Haut- und Schleimhautveränderungen sollten Sie daher unverzüglich ärztlichen Rat einholen und die Anwendung von ACC akut 600 mg Hustenlöser beenden. Sie dürfen ACC akut 600 mg Hustenlöser nicht weiter einnehmen.

Verschiedene Studien bestätigten eine Abnahme der Plättchenaggregation (Zusammenballung bestimmter Blutbestandteile) während der Anwendung von Acetylcystein. Die klinische Bedeutung dessen ist bisher unklar.

Gegenmaßnahmen:
Bei Auftreten erster Anzeichen einer Überempfi ndlichkeitsreaktion (siehe oben) darf ACC akut 600 mg Hustenlöser nicht nochmals eingenommen werden. Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an einen Arzt.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: www.bfarm.de
anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST ACC AKUT 600 MG HUSTENLÖSER AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Siegelrandbeutel nach "verwendbar bis" angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6 INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was ACC akut 600 mg Hustenlöser enthält
Der Wirkstoff ist Acetylcystein.
1 Brausetablette enthält 600 mg Acetylcystein.
Die sonstigen Bestandteile sind: Ascorbinsäure (Vitamin C), Citronensäure, Lactose, Mannitol (Ph.Eur.), Natriumcarbonat, Natriumcitrat (Ph.Eur.), Natriumcyclamat, Natriumhydrogencarbonat, Saccharin-Natrium, Brombeer-Aroma (enthält Sorbitol)

Hinweis für Diabetiker:
1 Brausetablette enthält 0,01 BE.

Wie ACC akut 600 mg Hustenlöser aussieht und Inhalt der Packung:
ACC akut 600 mg Hustenlöser sind weiße, runde, glatte Brausetabletten mit einseitiger Bruchkerbe.
ACC akut 600 mg Hustenlöser ist in Packungen mit 6, 10, 20 und 40 Brausetabletten erhältlich.
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Hexal AG
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
Telefon: (08024) 908-0
Telefax: (08024) 908-1290
E-Mail: [email protected]

Hersteller:
Salutas Pharma GmbH
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2015.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 07/2017

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ACC akut 600 Hustenlöser effervescent tablets, 40 St

To resolve Phlegm and to facilitate expectoration during respiratory diseases with thick mucus.
  • Manufacturer: Hexal AG
  • PZN: 00520917
  • Dosage: Brausetabletten
  • Content: 40 St
  • Reward Points: 105
  • Availability: In Stock
  • 2,638.66₽
  • 1,521.83₽


Related Products

ACC akut 600 Hustenlöser effervescent tablets, 20 St

ACC akut 600 Hustenlöser effervescent tablets, 20 St

Information for ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten, 20 St Important Information (Mandatory..

986.26₽ 1,764.83₽

ACC akut 600 Hustenlöser effervescent tablets, 10 EA

ACC akut 600 Hustenlöser effervescent tablets, 10 EA

Information for ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten, 10 St Important Information (Mandatory..

841.43₽ 1,228.28₽

Consultation with our Partners